Welche Schule?

 

Dari hat in der Vergangenheit viele Teste absolviert und alle ergaben Defizite, die vielleicht in Zusammenhang zu sehen sind mit der erlittenen Hypoxie.

 

Die Kinder werden an Hand der Testergebnisse einzelnen Schulformen zu geordnet, Dari hatte zusätzlich noch die Befunde der Kinder und Jugendpsychiatrie, diese empfehlen ausdrücklich eine Schule für körperbehinderte Kinder.

 

 Eine integrative Einrichtung wäre im Moment auf Grund seiner Hyperaktivität zwar wünschenswert aber würde ihn höchstwahrscheinlich überfordern. Die Kombination schwerer Herzfehler/ Hypoxie / Hyperaktiv/ zeigte in die Richtung der Schule für Körperbehinderte.

 

Das Amt stellte sich zunächst einmal quer und fand er gehört auf eine Schule für geistig behinderte Menschen.

 

In Zusammenarbeit mit dem Kindergarten, den Therapeuten und der Kinderklinik (Kinder- Jugendpsychiatrie/ Kardiologie) einem erneuten Test besuch, der Entscheidenden Leute, im Kindergarten um Dari zu beurteilen, wurde die Schule für körperbehinderte bewilligt.

 

Die Schule bietet alle möglichen Therapien zusätzlich an, sodass seine Therapien im Schultag aufgenommen werden auch eine Reit und Schwimmtherapie.